Die Ziach

Aus CapellaWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ziach A.png Ziach B.png Ziach C.png

Autor
Script
Version
Symbolnummer
Peter Becker
Ziach_A.py Ziach_B.py Ziach_C.py weitere Dateien, siehe Lieferumfang
V5.3.12 vom 26.10.2016
77,78,79

Zum Inhaltsverzeichnis Skript Handbuch


Das Skript setzt Noten in die Tabulaturschrift der Steirischen Harmonika um.


  Achtung: Wichtiger Hinweis für Capella 6 ( 2008 Professional ) oder älter Benutzer
  
  Die Version 5 dieses Skriptes ist ab Capella Version 6 oder älter nicht mehr lauffähig. Sie können sich aber die Version 4.2.1
  hier herunterladen  Ziach4.2.1.zip
  Bitte entpacken Sie dieses Archiv und ersetzen die entsprechenden Module.


Zweck des Scriptes


Dieses Script setzt normale Noten in die bei der diatonischen Harmonika übliche Griffschrift nach Rosenzopf oder davon abgeleitete Griffschriften um. Da ich selbst dieses Instrument nicht beherrsche, habe ich mich für die Umsetzung weitestgehend an die von Franz Fuchs im Internet zur Verfügung gestellten Unterlagen gehalten.


http://www.volksmusik.cc/


Allen Testern und ganz besonders Herrn Fuchs möchte ich an dieser Stelle für ihre unermüdliche Testarbeit und ihren fachlichen Rat Danke sagen.

Des weiteren bedanke ich mich bei der Familie Fuchs in der nächsten Generation ( Gerhard und Benedikt Fuchs ) für Ihre sinnvollen Erweiterungen des Skriptes.

Bei Herrn Fuchs gibt es ebenfalls eine Beschreibung zur Umsetzung von Noten in Griffschrift mit vielen praxisorientierten Tipps auf der Basis dieser Scripte.

http://www.volksmusikschule.at/griffschriftskript.htm


Was wird als Eingabe benötigt?

  • Eine Capella-Datei mit einer Notenzeile und einer Stimme. Diese Stimme kann als Noten auch Akkorde enthalten ( d.h.: Mehrstimmigkeit ist unterstützt, aber alle Noten an einem Hals ). Siehe Beispiel im Anhang.


Wichtiger Hinweis für Capella 7 Nutzer

Stimmenauszüge werden bei Capella 7 als lebende Stimmenauszüge erzeugt. Da diese Stimmenauszüge im Datenmodell trotzdem die gesamte Partitur beinhalten führt das zu Problemen.
Für die Ziach Skripte müssen Sie also den echten Stimmenauszug erzeugen und abspeichern : Extras/lebender Stimmenauszug/gewünschte Stimme ,
und danach nur diese Stimme speichern : Extras/Stimmenauszug speichern. Im Partiturlayout sehen Sie dann, dass diese Datei nur noch die gewünschte Stimme enthält.


  • Die Eingangs Tonart ist dabei unerheblich. Das Script transponiert intern die Noten für eine 3- oder 4-reihige Harmonika mit der Stimmung ADG bzw ADGC. Innerhalb gewisser Grenzen lässt sich die Ziel-Reihe bestimmen. Hat das umzusetzende Stück also 3 bzw 4 verschiedene Tonarten, müssen diese im Quintenzirkel nebeneinander liegen, sonst ist dieses Stück auf der Harmonika nicht spielbar. Das Script analysiert die Tonarten und bietet die möglichen Spielarten als Auswahl an.
    Es ist also unerheblich wie Ihre Harmonika gestimmt ist. Das Ergebnis des Scripts ist, dank Griffschrift, immer spielbar.
  • Die Begleitakkorde sind zwingend erforderlich und können als Einfachtext oder transponierende Symbole ausgeführt sein. Daraus wird dann Druck oder Zug und die Begleitstimme abgeleitet. Falls die Begleitakkorde nicht zur Tonart oder zur Melodie passen, ist das Ergebnis nicht vorhersehbar und mit hoher Wahrscheinlichkeit unsinnig.
Eine Unterstützung für derartige »Fehler« kann ich nicht geben.


Unterstützte Akkorde bei Einfachtext ( in exakt dieser Schreibweise )

  • Im Gegensatz zum Standard Capella unterstütze ich auch Akkorde in Einfachtext-Schreibweise. Es wird der volle Akkordsatz einschließlich der Doppeldominante unterstützt. Die Schreibweise muss der folgenden Tabelle entsprechen. Da die Belegung der Basstasten frei konfigurierbar ist, erfolgt die Umwandlung analog zu den Möglichkeiten des jeweiligen Instrumentes. Auf vielen Harmonikas sind keine Moll-Akkorde vorhanden. Daher wird der Moll-Akkord der 2. Stufe, sofern nicht vorhanden, einfach durch die Subdominant ersetzen. Das ist bei den meisten Stücken in der Volksmusik durchaus üblich. Diese Substitution wird bei der Definition der Basstasten festgelegt.

    • C-Dur : C , Dm , Em, F , G , G7 , Am , B- oder H- , D
    • G-Dur : G , Am , Bm oder Hm, C , D , D7 , Em , F# - , A
    • D-Dur : D , Em , F#m , G , A , A7 , Bm oder Hm , C# -, E
    • A-Dur : A , Bm oder Hm , C#m , D , E , E7 , F#m , G#- -, B oder H
    • E-Dur : E , F#m , G#m, A , A , B7 oder H7, C#m, D#--, F#
    • H-Dur : B oder H , C#m , D#m , E , F# , F#7 , G#m , A# - , C#
    • Fis-Dur : F# , G#m , A#m ,B oder H , C# , C#7 , D#m , E# - , G#
    • Cis-Dur : C# , D#m , E#m , F# , G# , G#7 , A#m, H# - oder B# - , D#
    • F-Dur :F , Gm , Am , Bb , C , C7 , Dm , E- ,G
    • B-Dur : Bb , Cm , Dm , Eb , F , F7 , Gm , A- , C
    • Es-Dur : Eb , Fm , Gm , Ab , Bb , Bb7 , Cm , D- , F
    • As-Dur : Ab , Bbm , Cm , Db , Eb , Eb7 , Fm , G- , Bb
    • Des-Dur : Db , Ebm , Fm , Gb , Ab , Ab7 , Bbm , C- , Eb
    • Ges-Dur : Gb , Abm , Bbm , Cb , Db , Db7 , Ebm , F- , Ab
    • Ces-Dur : Cb , Dbm , Ebm , Fb , Gb , Gb7 , Abm , Bb- , Db
    • Z : Pseudo Akkord. Erzwingt die Balgrichtung Zug
    • R : Pseudo Akkord. Erzwingt die Balgrichtung Druck
Tonartfremde Akkorde werden nach der Transposition in rot dargestellt.


  • Unterstützte Akkorde bei transponierbaren Objekten
    • Grundsätzlich werden bei transponierbaren Objekten die selben Akkorde wie bei Einfachtext unterstützt. Da transponierbare Objekte im Datenmodell hochkomplexe Entitäten sind, lässt sich über die Schreibweise der Akkorde hier nicht viel sagen. Unterstützt sind derzeit die Formen, wie sie Capella über das C7 Symbol in der Symbol-Palette erzeugt und die transponierbaren Akkorde in den mitgelieferten Galerien. Des weiteren unterstütze ich die Formen, wie sie Herr Fuchs auf seinen Seiten verwendet.



Sollten Sie mit Ihren persönlichen transponierbaren Objekten Probleme haben, schicken Sie mir einfach ein Beispiel ( Capella-Datei ! ). Ich werde dann versuchen, diese auch noch zu unterstützen ( Lieber wäre mir aber, Sie stellen auf einen Capella-Standard um ).


  • Lieferumfang
Ziach_A.py               Modul 1 - Vorbereitung
Ziach_B.py               Modul 2 - übersetzen
Ziach_C.py               Modul 3 - Nachbearbeitung
Ziach_A.info             Modul 1 - Infodatei
Ziach_B.info             Modul 2 - Infodatei
Ziach_C.info             Modul 3 - Infodatei
Ziach_tr.py              andere Sprachgruppen. z.Zt. nur englisch
Ziach.ttf                spezieller Zeichensatz
Ziach_DEF.py             Instrumentenbelegung
Ziach_Beschreibung.pdf   deutsche Beschreibung
Ziach_Description.pdf    englische Beschreibung


  • Hinweise

    • Verwenden Sie ausschließlich Capella mit dem aktuellen Stepup

    • Die Stufen müssen der Reihe nach aufgerufen werden. Ein Rückgängig Machen der einzelnen Stufen ist möglich. Bei älteren Capella-Versionen kann es hier zu dem alten Capella Problem mit dem zerstörten Layout kommen. Hier hilft dann mein Script Layout_Fix. Seit dem Capella Stepup 5.2-11 scheint dieses Problem aber gelöst zu sein.

    • Das Script wandelt Ihre Datei in Griffschrift um. Sichern Sie daher niemals unter dem selben Namen wie Ihre Original-Datei ( Datei/sichern oder Diskettensymbol ). Das würde Ihre Original-Datei überschreiben. Verwenden Sie Datei/sichern unter und vergeben Sie einen neuen Namen.


  • Installation

    • Folgende Dateien herunterladen :
      • Ziach_A.py
      • Ziach_B.py
      • Ziach_C.py
      • Ziach_tr.py ( für die englische Version )
      • Ziach_DEF.py
      • Ziach.ttf
      • Ziach_A.info
      • Ziach_B.info
      • Ziach_C.info

    • Den Font Ziach.ttf unter Windows installieren( Systemsteuerung, Schriftarten )
    • Wenn Sie den Download mit dem Script Scriptdownload oder ScriptdownloadTK durchgeführt haben, befinden sich die die Scripte Ziach_A.py - Ziach_C.py, die Definitionsdatei Ziach_DEF.py, die Info DAteien Ziach_A - _C.info und die Nachrichtendatei Ziach_tr.py bereits in den richtigen Unterordnern. Haben Sie den Download manuell durchgeführt, müssen Sie folgendes beachten :
      • Bis Capella 2004 befinden sich die Scripte im Programmordner von Capella unter folgendem Pfad:
        C:\Programme\capella-software\capella ''xxx\scripts
      • Ab Capella 2008 befinden sich die Scripte im persönlichen Ordner des angemeldeten Benutzers unter folgendem Pfad: Desktop\''username\Dokumente\capella\scripts
    • Wenn Ihr Python korrekt installiert ist, steht nun einer Verwendung des Scripts Ziach nichts mehr im Wege.


  • Die Module
    • Stufe 1 : Ziach_A
      Sie bereitet die Partitur für die Umsetzung in Griffschrift vor, indem sie Akkorde und Noten für eine 3- bzw 4-reihige Harmonika in ADG/C Stimmung transponiert. Bereits hier wird festgelegt ob auf Druck oder Zug gespielt wird. Die Ausgangstonart ist dabei unerheblich. Bauart bedingt müssen bei 3 bzw 4 Tonarten diese im Quintenzirkel nebeneinander liegen.
      Werden tonartfremde Akkorde gefunden, so werden diese rot dargestellt. Der Buchstabe über der Zeile entspricht dem transponierten Akkord, der unter der Zeile entspricht der Basstaste nach Rosenzopf. Bei entsprechenden Definitionen in der Ziach.DEF Datei sind auch andere Systeme ( z.B.: Michelbauer ) möglich. Diese Informationen sind, neben einigen anderen, nicht sichtbaren Informationen, wichtig für die Stufe 2.

    • Stufe 2 : Ziach_B
      Sie übersetzt die vorbereitete Partitur in Griffschrift. Hier ist eine Korrektur im Layout, der Zieltonart und der Oktavlage möglich. Nicht spielbare Noten werden rot dargestellt oder wahlweise unterdrückt.

    • Stufe 3 : Ziach_C
      Hier werden optische Korrekturen vorgenommen und die Begleitstimme erzeugt.


  • Vorgehensweise
  • Vorbereiten durch Aufruf des Scriptes Ziach_A .

    Als erstes wird das Instrument ausgewählt. Bitte beachten Sie, dass ein Stück welches auf einem 3-Reiher spielbar ist, aber für einen 4-Reiher umgewandelt wird, zu anderen Ergebnissen führen kann.
Ziach3b.jpg

Anschließend wird die Reihe und damit die Zieltonart definiert. Das Script bietet die verschiedenen Möglichkeiten, abhängig vom Instrument und den verwendeten Tonarten, an.

z.B.:

Ziach.4.jpg

oder

Ziach.4.jpg

oder

Ziach.4.jpg


  • Umwandeln in Griffschrift durch Aufruf des Scriptes Ziach_B .

Zuerst wird die Diskantseite ausgewählt

Ziach.5a1.jpg

danach werden die Umwandlungsoptionen eingestellt

Ziach.5a.jpg

Hier können Sie folgende Optionen einstellen :

  • Notenzeilen nach der Umwandlung anzeigen
  • Nicht spielbare Noten unterdrücken oder markieren
  • Kopfform
  • unterschiedliche Kreuzform in der 3. und 4. Reihe. Ausserdem kann die Kopfgröße bei der lternativen Darstellung geändert werden
  • Balgrichtung mit der beim Auftakt begonnen werden soll
  • Platzhalter für die Begleitstimme
  • Diverse Abstände
  • Schriftgröße der Basszeile
  • Sollen Ausnahmelisten berücksichtigt werden ( siehe gesonderte Beschreibung )
  • Eventuell erforderliche Oktavierung.
    Vorsicht, hier kann leicht der Darstellungsumfang von Capella gesprengt werden, was zu interessanten Ergebnissen führt.


Akkorde, die nicht gegriffen werden können, werden in der Tabulatur wahlweise
  • unterdrückt - nur die nicht spielbaren Töne des Akkordes
  • oder rot als Noten dargestellt (der gesamte Akkord
    • nicht spielbare Töne bleiben dabei Noten
    • spielbare werden umgesetzt


Ziach 06.png


Optische Korrekturen und Erzeugen der Begleitstimme durch Aufruf des Scriptes Ziach_C.
Hier lässt sich das Format der zu erzeugenden Begleitstimme festlegen und das Tabulaturzeichen bestimmen. Ausserdem lässt sich die Linie am linken Rand unterdrücken.
Ziach.6.jpg


Nacharbeiten
  • Zeilenabstände
  • Schriftgrößen
  • Korrektur sich überlagernder Kreuze </font>
  •  »Alles markieren« und »Anpassen ohne Transposition«, um Bindebögen richtig zu stellen.
  • Eventuell erforderliche optische Korrekturen
  • Bässe bzw Wechselbässe anpassen
  • Begleitüberhänge beseitigen
  • Bestimmt noch einiges mehr

Das Beispiele habe ich bei Franz Fuchs »liberalisiert« und mit den Scripten Ziach_A - Ziach_C umgewandelt.

Erzeugung der Bassbegleitung
  • Allgemeines

Die Begleitung wird durch Akkordangaben generiert und an den im Script Ziach_B erzeugten Platzhaltern verankert.
Jede Akkordangabe erzeugt einen Basston.
Die Begleitakkorde werden je nach Auswahl in der Ziach_C erzeugt.
Eine erneute Akkordangabe innerhalb des Taktes unterbricht das Bilden der Begleitakkorde.
Das Begleitmuster wird rein schematisch erzeugt. Insbesondere am Ende und in Klammern ist ein manuelles Nacharbeiten erforderlich.


  • Grundbass

Wird im Menu der Ziach_C eine Bassbegleitung mit Grundbass ausgewählt, werden auch nur Grundbässe erzeugt.

Ziach.7.gif
Ziach.8.gif
Ziach.9.gif


  • Wechselbass

Werden im Menu der Ziach_C Wechselbässe ausgewählt erzeugt das Script Wechselbässe nach dem in der Definitionsdatei Ziach_DEF.py festgelegten Muster.
Das Begleitmuster wird rein schematisch erzeugt. Insbesondere am Ende und in Klammern ist ein manuelles Nacharbeiten erforderlich.
Jede Akkordangabe erzeugt einen Basston. Das Generieren der Wechselbässe beginnt bei einer Akkordangabe wieder am Anfang, also mit dem ersten definierten Ton.
Eine erneute Akkordangabe innerhalb des Taktes unterbricht das Bilden der Begleitakkorde.
Wenn Sie Ihre Vorlage mit Capella Scan erstellt haben, ist Vorsicht geboten. Capella Scan hat die Eigenart unter bestimmten Umständen unsichtbare Pausen einzustreuen. Das führt dann beim Generieren von Wechselbässen zu unliebsamen Überraschungen. Bitte vorher durch Einschalten der Farbinformation in Capella prüfen und gegebenenfalls korrigieren.

Ziach.10.gif
Ziach.11.gif
  • Allgemeines

Seit der Version vom 1.10.2006 wird auch das Griffschema der Bassbegleitung mit ausgegeben. Des weiteren sind jetzt auch 2-stellige Bezeichnungen für die Basstasten möglich.

Ziach.12.jpg

Die Definition der Belegung wird, wie auch die Akkordzuordnung und der Wechselbass in der Datei Ziach_DEF.txt vorgenommen.


  • Ausnahmelisten

In manchen Fällen ist der durch das Skript errechnete Griff nicht optimal. Hierfür wurden in die Ziach_B zwei Ausnahmelisten eingefügt. Eine für Zug und eine für Druck. Der Gebrauch dieser Listen ist im Menu zur Ziach_B nach Liste getrennt wähl- bzw abwählbar. Der Gebrauch wird aber empfohlen.

Im einzelnen enthält die Liste folgende Ausnahmen :

Ziach.13.jpg


  • Und ganz zum Schluss

Viel Spass mit diesem Script und Ihrer Ziach.


Anhang 
  • Freie Definition der Bässe und der Diskantbelegung
    In der Datei .......\scripts\Ziach_DEF.py werden die Begleitakkorde den Basstasten zugeordnet und die Balgrichtung festgelegt. Ausserdem befindet sich dort die Diskantbelegung für unterschiedliche Instrumente.

Details finden Sie in der PDF Dokumentation. Ziach_Beschreibung.pdf